Azoren / Foto Workshop – grüne Inseln im Atlantik

Azoren_Pico_Panorama_©_Martin_Zwick_Naturfoto

Diese Reise ist speziell für Reisefotografen konzipiert, die sich in einem Workshop intensiv mit der Fotografie beschäftigen wollen. Die Zentralgruppe der Azoren ist dafür mit ihren landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten das ideale Umfeld. Vulkane, grüne Landschaften, spektakuläre Küsten und idyllische Städte werden unsere fotografischen Schwerpunkte sein. Für die drei Inseln der Zentralgruppe werden wir uns einige Themenschwerpunkte erarbeiten und sofort fotografisch umsetzen. Beispiele dafür sind Faial mit seinem jungvulkanischen Gebiet, Pico mit Walfang oder dem UNESCO Welterbe Weinbau sowie Sao Jorge mit der Siedlungsgeschichte der Fajas. Die Azoren sind kein Badereiseziel, dennoch werden wir immer mal wieder Zeit für ein Bad in einem Meerwasserschwimmbecken einplanen.

Im Workshop, der vom Profifotografen Martin Zwick geführt wird, werden wir uns am Beispiel der Azoren immer die Frage stellen, wie fotografische Schwerpunkte einer Region identifiziert, vorbereitet und gestalterisch umgesetzt werden. Regeln zur Bildgestaltung und technische Aspekte werden die Inhalte des Workshops abrunden.

Ihr Lotse zur Reise
» Pico, Faial und Sao Jorge, die Zentralgruppe der Azoren
» Hafenstadt Horta und weitere i
dyllische Orte
» Vulkane auf Faial und Pico
» Spektakuläre Küsten auf Sao Jorge
»
Wale und Weinbau auf Pico
» Teilnehmerzahl min. 5 - max. 7 Personen

04. - 18.08.2020
15 Tage
ab/bis FRA
ab € 3.240,- p.P.

Reiseverlauf

1. Tag / 04.08.2020 - Hinflug nach Horta / Faial: Voraussichtlich über Lissabon fliegen wir zusammen auf die Azoren und erreichen unser Ziel am späten Nachmittag. Je nach aktueller Flugverbindung stoppen und übernachten wir gegebenenfalls einmal in Lissabon und kommen dann erst am nächsten Morgen auf Faial an. Nach Ankunft am Flughafen in Horta übernehmen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter das örtliche Fahrzeug und fahren nach Horta. Nach dem Check-in in einem Hotel im Zentrum werden wir uns wie bei allen von uns besuchten Inseln zuerst die Frage stellen, was wir wo, wie und wann während der kommenden Tage fotografieren wollen.

Auf einem ersten Spaziergang bekommen wir einen ersten Eindruck von dem interessanten Hafenstädtchen und dem berühmten Yachthafen. Natürlich kommen wir auch beim legendären "Cafe Peter Sport" vorbei. 5 (4+1) Übernachtungen in einem Hotel der Mittelklasse mit täglichem Frühstück.

2. - 5. Tag / 05. - 08.08.2020 - Faial: Horta, die Hauptstadt von Faial, wird der Ausgangspunkt für unsere Fotoexkursionen durch diese Insel sein. Gleichzeitig bildet Horta den ersten Schwerpunkt für unsere Fotografie. Der lebendige Yachthafen und die nahezu unzerstörte Altstadt bieten unzählige interessante Fotomöglichkeiten.

In der Landschaftsfotografie wird uns wie bei allen Inseln der Azoren der Vulkanismus ständig begleiten. Das auf den Azoren einmalige jungvulkanische Gebiet Capelinhos ist für jeden Teilnehmer eine interessante Herausforderung für Landschafts-, Küsten- und Architekturfotografie. Natürlich steht auch der Besuch der Caldeira auf dem Programm, die bei einer Wanderung umrundet wird.
Andere Themen auf Faial und den anderen Inseln werden wir uns gemeinsam erarbeiten und kurzfristig vor Ort in das Programm einbauen. F

Azoren_Faial_Horta_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Faial_Caldeira_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Faial_Cafe_Sport©_Martin_Zwick_Naturfoto


6. - 9. Tag / 09. - 12.08.2020 - Sao Jorge:
Heute fahren wir mit unserem Fahrzeug zum Hafen und setzen mit der Fähre nach Sao Jorge über. Mit unserem Minibus fahren wir zunächst von Velas zu unserer nächsten Unterkunft im Zentrum der Insel bei Urzelina. 4 Übernachtungen in einer Apartmentanlage in Selbstversorger-Bungalows mit Meerblick und täglichem Frühstück.


Die Landschaft auf Sao Jorge ist extrem, steil ragt die Insel aus dem Meer und alte Siedlungen liegen dicht gedrängt auf kleinen Küstenebenen, den Fajas. Dieses Spannungsfeld ist der Schwerpunkt auf Sao Jorge, sowohl für die Landschaftsfotografie als auch für das Fotografieren der alten Dörfer mit ihrer Landwirtschaft. Von der Idylle bis zur Ruine, von Kaffeeanbau bis zu verwilderten Feldern, Sonnenaufgang oder Mittagshitze, das wird unser Spannungsbogen für die Fotografie auf den Fajas sein.


Wir werden mit einer Wanderung eine unzugängliche Faja auf der extrem exponierten nordöstlichen Seite der Insel besuchen, aber auch die wesentlich besser erschlossenen Fajas des Südwestens. Velas, die kleine Hauptstadt der Insel, die Führung durch eine Käserei und der Besuch der Kirche von St. Barbara bei Manadas werden weitere Höhepunkte unseres Aufenthaltes auf Sao Jorge sein. F

Azoren_Faial_Capelinas_Museum_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Hortensien_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Faial_Capelinas_©_Martin_Zwick_Naturfoto


10. - 13. Tag / 13. - 16.08.2020 - Pico: Nach der Fahrt zurück nach Velas setzten wir mit der Fähre nach Pico über. Auf der Fahrt über die Insel bekommen wir einen ersten Eindruck von dieser vom 2351m hohen Vulkan dominierten Insellandschaft. Unsere Unterkunft liegt in Lajes, dem Zentrum für Whale Watching auf den Azoren. 4 Übernachtungen in einem Hotel der Mittelklasse mit täglichem Frühstück.
Pico steht für Weinbau, Wale und den Pico, den höchsten Vulkan der Inselgruppe. Mit Sicherheit werden diese Themen auch den Schwerpunkt für die Fotografie darstellen.
Die Fotografie von Walen und anderen Meeressäugern ist ein sehr spezielles Teilgebiet der Tierfotografie. Mit einem 2 x 3h exklusiv von uns gechartertem Boot haben wir die optimale Voraussetzung für gute Fotos.


Zusätzlich werden wir im Workshop vorab besprechen was technisch und gestalterisch bei der Walfotografie zu beachten ist. Letztendlich werden aber die Wale entscheiden, wie oft und wie gut sie sich fotografieren lassen.
Dem Wein von Pico nähern wir uns auf andere Weise. Der traditionelle Weinanbau in den pechschwarzen jungvulkanischen Lavaströmen des Pico, die übrigens ein UNESCO Welterbe sind, die Weinverarbeitung und die Verkostung sind nur Beispiele wie wir dieses Thema für uns in Szene setzen werden.
Der Vulkan Pico überragt die Insel und ist für interessante vulkanische Phänomene wie Vulkankegel, Krater, Lavströme und Höhlen verantwortlich. Eine völlig naturbelassene Lavahöhle werden wir besuchen und nur mit dem Licht der Taschenlampen fotografieren.


Stative und andere Hilfsmittel sind untersagt, damit der Zustand der Höhle möglichst wenig Schaden nimmt. Available Light Fotografie extrem, aber auch ohne Kamera ein besonderes Erlebnis!
Optional ist die Besteigung des Pico, für die wir genügend Zeit zur freien Verfügung einplanen. F

14. - 15. Tag / 17. - 18.08.2020 - Rückreise: Je nach aktuellem Flugplan wird unsere Rückreise noch eine Zwischenübernachtung in Horta / Faial oder in Lissabon in einem Hotel der Mittelklasse mit Frühstück beinhalten, bevor wir wieder in Frankfurt landen. F

Wichtiger Hinweis: Programmanpassung nach aktuellem Flugplan bleibt vorbehalten.

Azoren_Sao_Jorge_Fajas_1_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Sao_Jorge_Hoehle_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Sao_Jorge_Fajas_2_©_Martin_Zwick_Naturfoto


Preise pro Person 04.08. - 18.08.2020
bei 7 Personen       € 3.240,-
bei 6 Personen      
€ 3.440,-
bei 5 Personen       € 3.740,-

Leistungen
♦ Internationale Flüge Frankfurt - Horta / Faial bzw. Pico und zurück in der Economyclass (mit Zwischenstopp in z.B. Lissabon, andere Abflughäfen auf Anfrage)
♦ Transport in Kleinbus / Van (z.B. Renault Traffic, Mercedes Benz Vito Tourer, VW Caravelle oder ähnlich)
♦ Alle Übernachtungen wie angegeben in Mittelklassehotels und Selbstversorger-Bungalows
♦ Tägliches Frühstück
♦ Alle Transfers, Fährüberfahrten und Exkursionen wie beschrieben
♦ Deutschsprachiger Naturfotograf / Fahrerguide

Nicht enthalten

Flughafen- sowie Ausreisegebühren und -steuern
♦ Getränke & weitere bzw. nicht angegebene Verpflegung

♦ Pers. Ausgaben & Trinkgelder
♦ Fakultative / optionale Ausflüge
Rail & Fly (Preis auf Anfrage)

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage (begrenzt verfügbar)


Preis- & Programmhinweise

♦ Preise ab 01.08.2020 unter Vorbehalt
♦ min. 5 - max. 7 Teilnehmer
♦ Anforderungen: Leichte 2-3 h (optional mittelschwere 3-6 h) Wanderungen mit Tagesgepäck, mittlere Kondition und Trittsicherheit für teilweise steile An- und Abstiege mit Höhenunterschieden bis +/- 300m (optional +/- 800m) erforderlich
Aufgrund der besonderen Gruppenbuchungsbedingungen ist die Buchung und vollständige Zahlung bis spätestens 60 Tage vor Reisebeginn notwendig
Programmänderungen aufgrund von Wetterbedingungen, Flugplanänderungen etc. bleiben vorbehalten

Hinweise zur Teilnahme am Foto Workshop:
Bei dieser Reise ist ein Foto-Workshop wesentlicher Teil des Angebots, das dadurch weit über eine klassische Fotoreise hinaus geht. Voraussetzung für die Teilnahme ist Grundlagenwissen zur allgemeinen Fotografie wie z.B. die Abhängigkeit von Belichtungszeit zu Blende und der sichere Umgang mit dem eigenen Kamerasystem. Die Umsetzung einer fotografischen Idee steht immer im Vordergrund, egal ob wir an der Küste oder in einem Ort fotografieren. Der Prozess von der Themenfindung, über die Gestaltung bis zur technischen Umsetzung wird uns die gesamte Reise begleiten. Dafür ist es völlig unerheblich mit welchem Kamerasystem oder welchem Sensorformat die Teilnehmer fotografieren.


Neben dem praktischen Fotografieren, das den Schwerpunkt des Workshops darstellt, sind „theoretische“ Themen integraler Bestandteil des Workshops. Mit Hilfe von Präsentationen und Bildbeispielen aus der Praxis werden die Dinge besprochen, die später vor Ort gleich in die Praxis umgesetzt werden. Die Gestaltung der Bilder in der Landschafts-, Architektur- und Tierfotografie werden genauso behandelt wie eher technische Themen wie HDR oder Panoramafotografie. Bildbearbeitung oder Postprocessing spielt nur dann eine Rolle wenn es für die Gestaltung der Bildidee essentiell ist (Beispiele: HDR, Panorama, Kontrastausgleich, Korrektur Verzerrungen). Einige Themen wie Porträtfotografie, Studiofotografie oder intensive Bildbearbeitung werden bewusst ausgeklammert und können höchstens kurz angesprochen werden.
Die Kameraausrüstung sollte den Brennweitenbereich von 21mm bis 400mm (Brennweitenangaben für Vollformatsysteme) abdecken, ein Stativ ist für Dämmerung und lange Verschlusszeiten dringend empfohlen. Eine Ausrüstungsliste wird den Teilnehmern vorab zur Verfügung gestellt und telefonisch besprochen
Bei aller Theorie und Praxis darf eines nicht vergessen werden: Wichtig ist der Spaß am Fotografieren und das wird auch immer im Mittelpunkt stehen.

Azoren_Pico_Weinrebe_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Faial_Leuchtturm_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_3_©_Martin_Zwick_Naturfoto


Hinweise zum Reiseziel
♦ Begünstigt durch den Golfstrom ist das Klima auf den Azoren das ganze Jahr über recht ausgeglichen, ist jedoch auch bekannt für sich sehr oft ändernde Wetter- und Lichtbedingungen. So können sich Regen und Sonnenschein mit strahlend blauem Himmel oft am Tag abwechseln. Aber das macht auch den Charme der Azoren aus, denn bedingt durch das Wetter ist die Luft in der Regel klar und die Natur leuchtend grün. Mai bis September ist die beste Reisezeit für eine Reise auf die Azoren und die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber oft über 20-25°C. Ausserdem sind es die niederschlagsärmsten Monate mit vielen Sonnenstunden. Im Juli und August herrscht auf den Azoren Hochsaison, die jedoch nicht mit anderen Inseln im Atlantik wie den Kanaren zu vergleichen ist.
♦ Geld: Zahlungsmittel ist der Euro. Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und die Bezahlung mit Kreditkarten sind überall möglich.
♦ Zeitverschiebung: Die Azoren liegen zwei Stunden hinter der mitteleuropäischen Zeit


Einreise
& Gesundheit

♦ Zur Einreise benötigen Reisende deutscher Staatsangehörigkeit z.Zt. den Reisepass oder Personalausweis
♦ Es sind z.Zt. keine Impfungen vorgeschrieben, bitte wenden Sie sich für weitere Auskünfte an ein örtliches Tropeninstitut

♦ Eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rückholschutz ist empfohlen

Allgemeine Hinweise

♦ Höhe der Anzahlung: 10% des Reisepreises, Restzahlung bitte 60 Tage vor Reisebeginn. Bei Kreuzfahrten / Foto-Workshops gelten ggf. besondere Zahlungs- und Stornobedingungen, die Sie unter den obigen Programmhinweisen und/oder den Dokumenten zum Download finden. Wir bitten um Beachtung
♦ Sofern bei den Reisen eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 60 Tage vor Reisebeginn möglich
♦ Die Reisepreiszahlung ist durch eine Insolvenzversicherung abgesichert


♦ Die Durchführung der Reise erfolgt durch den Veranstalter Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen jedoch ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten

© Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock 2018

Dokumente
Reiseprogramm (.pdf)
Anmeldeformular (.pdf)
Reisebedingungen des Veranstalters (.pdf)

Kontakt & Buchen

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Tel. +49 - 40 - 57 12 96 51
Fax +49 - 40 - 57 12 96 49
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.antarktis-expedition.info

logo

Azoren_Meeresschwimmbecken_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Waldweg_©_Martin_Zwick_Naturfoto Azoren_Whale_Watching_©_Juergen_Stock_Auf_Kurs_Inselreisen

 

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web www.antarktis-expedition.info

Ihr Lotse auf den Reisewelten der Meere

Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok