Exklusive Fotoreise ins Tierparadies Galapagos – Fotoreise mit Maximilian Weinzierl

galapagos_turtle_©_juergen_stock.jpg

Willkommen in einem Inselreich aus einer anderen Zeit, willkommen auf dem Galapagos-Archipel! Charles Darwins Theorie zur Evolution der Arten basierte auf intensiven Recherchen und Beobachtungen der Flora und Fauna auf den Galapagos-Inseln, während seiner fast fünf Jahre dauernden Weltumsegelung auf der HMS Beagle. Aufgrund der isolierten Lage der Inselgruppe im Pazifik konnte Darwin viele Belege für seine späteren Thesen finden. Diese exklusive Fotoreise der Extraklasse führt Sie in einen der schönsten Nationalparks der Erde, schroffe Vulkane, traumhafte Strände und eine weltweit einzigartige Tierwelt werden Sie begeistern. Egal ob unter Wasser oder an Land der Inseln – Sie besuchen eine Welt, die faszinierender nicht sein könnte. Unser Fotoexperte Maximilian Weinzierl führt Sie zu den Hotspots der Inseln und zeigt Ihnen wie Sie das Tierparadies eindrucksvoll in Bildern festhalten...

Ihr Lotse zur Reise
» Riesenschildkröten, Blaufußtölpel & Echsen
»
Bizarre Lavaformationen, Mondlandschaften & Vulkane
» Besuch einer Schildkrötenaufzuchtstation
» Beim Inselhüpfen Galapagos Vielfalt entdecken
» Teilnehmerzahl min. 8 - max. 14 Personen

13.03. - 24.03.2018
ab/bis FRA
ab € 6.990,00 p.P.

Reiseverlauf

1. Tag - Guayaquil: Flug von Frankfurt nach Guayaquil. Sie werden am Flughafen in Empfang genommen und zum Hotel gefahren. Übernachtung im Hotel.

2. Tag - Galápagos-Inseln - San Cristobal: Am Morgen fliegen Sie nach Galapagos zur Insel San Cristobal. Am Nachmittag besuchen Sie das Interpretationszentrum, wo Sie mehr über die Geschichte des Archipels erfahren und einen kurzen Einblick in die Tierwelt auf Galapagos bekommen. Am Strand können Sie erste Nahaufnahmen von Seelöwen einfangen. An der Mole besteht die Chance, auch auf Blaufußtölpel zu treffen. In einer entlegenen Bucht fotografieren Sie unter meist schattigen Bedingungen Fregattvögel, die hier fischen. Nach dem Abendessen haben Sie Gelegenheit, erste Bilder des Tages zu analysieren. Übernachtung im Hotel (F)

3. Tag - Bootsausflug & Loberia: Ihr erster Ausflug führt Sie heute gemeinsam mit einem Naturführer zur kleinen vorgelagerten Isla Lobos. Hier bestehen gute Chancen, Meeresleguane anzutreffen, die oft aus einer Nahdistanz fotografisch in Szene gesetzt werden können. Bei der kurzen Wanderung (ca. 1h) können außerdem Seelöwen, Fregattvögel und Blaufußtölpel gesichtet und fotografiert werden. Im Anschluss Schnorchelausflug und Gelegenheit mit einer wasserfesten Kamera oder einem Unterwassergehäuse die bunte Unterwasserwelt einzufangen. Nachmittags Besuch der Loberia, einer abgelegenen Bucht. Hier können Sie in aller Ruhe mit dem Stativ arbeiten, denn oft liegen hier die Leguane auf dem steinigen Uferbereich. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag - Floreana - Isabela: Heute heißt es Abschied nehmen von San Cristobal. Mit einem Schnellboot fahren Sie zur Insel Floreana (ca. 2h), der kleinsten bewohnten Galápagos-Insel. In der Nähe der Anlegestelle Fotostopp für die endemischen Meeresleguane dieser Insel, aber auch Krebse und die beeindruckenden Seelöwen geben ein imposantes Motiv.

Am Nachmittag geht es weiter zur größten Insel des Archipels – Isabela. Das verträumte kleine Inselstädtchen Villamil weist noch Südseeidylle auf, lassen Sie den Tag gemütlich am Strand ausklingen. Übernachtung im Hotel. (F M)

5. Tag - Lavaformationen und Riesenschildkröten: 
Am Vormittag unternehmen Sie einen organisierten Gruppenausflug mit einem Nationalparkführer und besuchen „los tuneles“. Unterwegs auf den natürlichen Lavabrücken können Sie tolle Landschaftsaufnahmen von den Lavaformationen einfangen. Mit etwas Glück sind auch die putzigen Blaufußtölpel in der Nähe. Im Anschluss Schnorchelstopp, bei dem Meeresschildkröten und Haie gesichtet werden können. Nach dem Mittagessen Besuch der Schildkrötenaufzuchtstation. Hier sind spannende Fotoaufnahmen garantiert, z.B. von einer nur wenige Tage alten Schildkröte in der Hand eines Züchters oder ein Schildkrötenei. Übernachtung wie am Vortag. (F)

6. Tag - Vulkan Sierra Negra - Vulkan Chico: Sie erkunden heute bei einer Wanderung (ca. 16 km) das Hochland der Insel Isabela. Sie erwartet eine beeindruckende Lavalandschaft, die Sie entlang des Vulkans Sierra Negra zum Lavafeld des Cerro Chico führt. Die Mondlandschaft bietet mit dem farbigen Gestein und den Kakteenpflanzen beeindruckende Fotomotive. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung, am Abend treffen Sie sich zur Bildbesprechung. Übernachtung wie am Vortag. (F M/LB)

7. Tag - Santa Cruz: 
Mit einer Schnellfähre reisen Sie heute weiter nach Santa Cruz. Am Vormittag besuchen Sie die Charles-Darwin-Forschungsstation, die sich neben interessanten Informationen zur Entstehung der Inseln und Spezies vor allem dem Schutz der Schildkrötenarten der Galapagos-Inseln widmet. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (F)

8. Tag - Hochland von Santa Cruz: Heute haben Sie den ganzen Tag zur Verfügung, um im Hochland auf eigene Fotoexkursion zu gehen. Auf der Farm El Chato kommen Sie den gigantischen Landschildkröten ganz nah. Interessante Motive lassen sich auch außerhalb der Anlage finden, denn auf der kompletten Insel leben die Schildkröten frei und wandern umher. Schildkröten-Warnschilder weisen auf die etwas anderen Verkehrsteilnehmer hin! Am Nachmittag ist der Besuch des überwucherten Kraters „Cerro Mesa“ möglich. Übernachtung wie am Vortag. (F)

9. Tag - Bartolomé - Santiago
Bootsfahrt nach Bartolome mit Ankunft gegen Mittag und Wanderung auf den Aussichtshügel. Ihnen liegt das wohl bekannteste Motiv auf Galapagos zu Füßen. Nach den Aufnahmen setzen Sie zur Nachbarinsel Santiago über. Die Lavafelder der Insel und die rotleuchtenden Krabben am Ufer sind ideale Fotoobjekte. Abends bietet sich wieder die Gelegenheit, über die Aufnahmen des Tages zu sprechen. Übernachtung wie am Vortag. (F M)

10. Tag - Seymour: Auf der Insel Seymour ist eine umfangreiche Population von Fregattvögeln beheimatet. Mit etwas Glück bekommen Sie die Paarungszeremonie zu sehen, bei der die männlichen Tiere ihren großen roten Kehlsack aufblasen. Diese Zeremonie soll den weiblichen Tieren beeindrucken und die Geschlechtsreife demonstrieren. Am Strand bekommen Sie vielleicht sogar Seelöwen mit Ihren Jungtieren zu Gesicht. Übernachtung wie am Vortag. (F M)

11. Tag - Baltra - Rückreise: Mit reichlichen Eindrücken und beeindruckenden Fotoergebnissen treten Sie heute Ihre Rückreise an. Je nach Abflugzeit ist noch ein kurzer individueller Ausflug möglich. Transfer zum Flughafen und Rückflug über Guayaquil oder Quito nach Frankfurt. (F)

12. Tag - Ankunft in Deutschland: Landung in Frankfurt voraussichtlich am späten Nachmittag / frühen Abend.

Ecuador_Galapagos_2_blue-footed-booby_©_Fremdenverkehrsamt_Ecuador Ecuador_Galapagos_Albatros_©_Fremdenverkehrsamt_Ecuador Ecuador_Galapagos_Iguana_©_Fremdenverkehrsamt_Ecuador


Termin & Preise p.P. 13.03. - 24.03.2018
bei 8-12 Personen    € 6.990,-

Einzelzimmerzuschlag €   850,-


Leistungen
♦ Linienflug ab/an Frankfurt mit LAN oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
♦ Fotoreiseleiter und englischsprachiger Naturführer
♦ Inlandsflüge Guayaquil – San Cristobal und Baltra – Guayaquil inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)

♦ Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Charterboot San Cristobal - Floreana - Isabela, alle weiteren Überfahrten auf Galapagos per Schnellfähre od. öffentlichen Schnellbooten
♦ Alle Eintrittsgelder laut Programm
♦ Mahlzeiten wie ausgewiesen (10 x  F= Frühstück, 3 x M = Mittagessen (LB = Lunchbox)
Deutschsprachige Reiseleitung


Nicht enthalten

♦ Getränke & weitere bzw. nicht angegebene Verpflegung
Pers. Ausgaben & Trinkgelder
♦ Fakultative/optionale Ausflüge
♦ Örtliche Flughafen- & Ausreisegebühren bzw. -steuern
♦ Vor Ort fallen Gebühren für den Nationalpark und für die Transitkarte von zurzeit 120 USD an, die bei Ankunft auf Galápagos in bar zu zahlen sind.
♦ Schnorchelausrüstung und Neoprenanzug
Verlängerung Isabela


Preis- & Programmhinweise
♦ Die Route und das Programm kann sich kurzfristig ohne vorherige Mitteilung aufgrund geänderter Nationalparkbestimmungen und Wetterbedingungen während der Reise ändern.


Die Fähigkeit, sich auf eventuelle Änderungen einzustellen, ist der Schlüssel jeder Expedition in die Natur. Gleichwohl haben die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste jederzeit höchste Priorität.
Voraussichtlich ist ab 01.09.2017 jeder Tourist verpflichtet, bei der Einreise einen für Ecuador gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.
Alle Reisegäste müssen daher über eine persönliche Auslandsreise-Krankenversicherung inklusive Rücktransport verfügen.
Für diese Fotoreise ist eine gesunde Fitness notwendig, um Wanderungen von 5 Stunden (je nach Konditionen eventuell auch etwas länger) in tropischem Klima genießen zu können. Technische Erfahrung ist für die Wanderungen nicht notwendig. Wanderschuhe sind empfehlenswert.

Ecuador_Galapagos_Giant-Turtle_©_Fremdenverkehrsamt_Ecuador Ecuador_Galapagos_Red-Crab_©_Fremdenverkehrsamt_Ecuador galapagos_robbe_©_juergen_stock


Dokumente

Reiseprogramm (.pdf)
Anmeldeformular (.pdf)

Reisebedingungen des Veranstalters (.pdf)
Reisebedingungen des Vermittlers (.pdf)

Hinweise zum Reiseziel
♦ Der Andenstaat ist nach seiner Lage am Äquator benannt. Ecuador befindet sich im Nordwesten Südamerikas; es grenzt im Norden an Kolumbien, im Osten und Süden an Peru und im Westen an den Pazifik. Zum Staatsgebiet Ecuadors gehören auch die ca. 1000 km vom Festland entfernt im Pazifischen Ozean liegenden Galapagos-Inseln.
♦ Klima: An der Küste sowie an den Westhängen der Anden herrscht tropisches bis subtropisches Klima; Regenzeit ist von Januar - Mai und die Trockenzeit von Juni – Dezember, Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 25 und 30 ° C. In den Gebirgstälern der Sierra ist das Klima gemäßigt, es regnet oft nachmittags und die Nächte sind kalt – in Quito beispielsweise bewegt sich die Temperatur an einem Tag häufig zwischen 8 und 21 ° C. Die Osthänge der Anden und das Dschungelgebiet (Oriente) sind feucht und warm. Auf den Galapagos-Inseln herrscht eine Durchschnittstemperatur von 25 – 30 ° mit hoher Luftfeuchtigkeit, gelegentlich gehen schwere Regenschauer nieder.
♦ Grundsätzlich sind Ecuador und die Galapagos Inseln ein Ganzjahresreisziel, für die Inseln ist die günstigste Reisezeit Anfang Nov. bis Mai, Regenzeit ist auf den Inseln von Jan. bis April. Die günstigsten Wetterbedingungen für Badefreunde findet man zwischen November und April; wer Bergtouren im Hochland liebt sollte zwischen Juni und November reisen und die beste Zeit für die Amazonasgebiete liegt zwischen August und Mai.
♦ Kleidung: Aufgrund der unterschiedlichen Klimaregionen ist Sommer- wie auch wärmere Übergangskleidung angebracht. Die Nächte können oft recht kühl werden.


Da man oft von plötzlichen Schauern überrascht wird, ist eine Regenjacke mitzunehmen.
♦ Geld: Landeswährung in Ecuador ist der US-Dollar (USD)
♦ Sprache: Die Landessprachen ist Spanisch, außerdem werden Quechua und die Sprachen von weiteren ethnischen Gruppen gesprochen.
♦ Zeitverschiebung: MEZ – 6 Stunden, Galapagos – 7 Std. / während der europ. Sommerzeit – 7 bzw. –8 Stunden


Einreise
& Gesundheit

♦ Zur Einreise benötigen Reisende deutscher Staatsangehörigkeit z.Zt. den Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss. Bei Flügen über die USA ist ein maschinenlesbarer Reisepass und eine ESTA-Registrierung erforderlich.
♦ Es sind z.Zt. keine Impfungen vorgeschrieben, bitte wenden Sie sich für weitere Auskünfte an ein örtliches Tropeninstitut.

GALAPAGOS_Karte_©_Diamir_Erlebnisreisen


Allgemeine Hinweise

♦ Höhe der Anzahlung: 10% des Reisepreises, Restzahlung bitte 30 Tage vor Reisebeginn. Bei Kreuzfahrten gelten ggf. besondere Zahlungs- und Stornobedingungen, die Sie unter den obigen Programmhinweisen und/oder den Dokumenten zum Download finden. Wir bitten um Beachtung
♦ Sofern bei den Reisen eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich
♦ Die Reisepreiszahlung ist durch eine Insolvenzversicherung abgesichert
♦ Die Durchführung der Reise erfolgt durch den Veranstalter Diamir Erlebnisreisen. Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock ist nur Vermittler der Reise. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen jedoch ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten
© Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock 2017

Kontakt & Buchen
Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Tel. +49 - 40 - 57 12 96 51
Fax +49 - 40 - 57 12 96 49
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.antarktis-expedition.info

logo

 
 

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web www.antarktis-expedition.info

Ihr Lotse auf den Reisewelten der Meere

Back to top