MV Sylvia Earle - Alaska Odyssey

alaska-adventure-orcas_©_Aurora_Expeditions

Besuchen Sie entlang der berühmten Inside Passage kleine Gemeinden wie die Metlakatla Indian Community auf Annette Island. In Wildnisgebieten wie Misty Fjords und Tracy Arm-Fords auf Zodiac-Cruise und Kajakfahrten zwischen glitzernden Eisbergen halten Sie Ihre Kamera für Begegnungen mit Walen, Seehunden, Bergziegen, Bären und Weißkopfseeadlern bereit. Erleben Sie einige der berühmtesten Gletscher Alaskas, darunter Mendenhall, South Sawyer, Hubbard und die kalbenden Gezeitengletscher im riesigen Prince William Sound.

Bitte beachten Sie die 10-20% Frühbucherermäßigung.

Ihr Lotse zur Reise
» Spektakulärer Prince William Sound mit seinen unzähligen Fjorden
» Alaskas berühmte Gletscher wie South Sawyer, Baird, Hubbard und Mendenhall
» Besuchen Sie die Metlakatla Indian Community
» Erkunden Sie die Inseln rund um die Icy Strait

» Erleben Sie Wildtiere wie Orca, Küstenbraunbären und viele Vogelarten
» Teilnehmerzahl min. 60 - max. 132 Personen auf der MV Sylvia Earle

17 Tage
10.06. - 23.06.2022
ab YVR/bis ANC
ab € 8.396,- p.P.

MV Sylvia Earle - Aleuten

aleutian-islands-humpback-whale-alaska_©_Aurora_Expeditions

Gehen Sie an Bord Ihres Expeditionsschiffs in dem abgelegenen Fischereihafen von Seward, Alaska, und erkunden Sie die zerklüftete Küste der Alaska-Halbinsel, wo tief eingeschnittene Fjorde den Zugang zu Gletschern ermöglichen, die von Eisfeldern hoch oben stürzen. Braunbären, Wale, Delfine und Robben sind nur einige, die diese Küste als Heimat bezeichnen, und die Tierwelt nimmt noch zu, wenn Sie die Aleuten durchqueren, eine 1900 km lange Kette von 14 großen Vulkaninseln und 55 kleineren, die den nördlichen Bogen des pazifischen Feuerrings bilden.

Diese natürliche Grenze trennt den Pazifischen Ozean vom Beringmeer und bietet eine erstaunliche Artenvielfalt, darunter Karibu, Seeotter, Steller-Seelöwen, Orcas und Grauwale. Freuen Sie sich auf schwarzbeinige Dreizehenmöwen, Papageientaucher, Auklets mit Haube, Wanderfalken, Tundra-Schwäne und vieles mehr. Landungen enthüllen Ihnen auch historische Relikte, die von Aleutendörfern und russischen Pelzhandelsdepots bis zu Überresten von Schlachten des Zweiten Weltkriegs und Stützpunkten des Kalten Krieges reichen. Jeder Tag verspricht etwas, das Ihre Leidenschaft beflügelt, auch auf der spektakulären russischen Halbinsel Kamtschatka.

Bitte beachten Sie die 15-25% Frühbucherermäßigung.

Ihr Lotse zur Reise
» Erkundung der tiefen Fjorde der alaskischen Halbinsel
» Inselhüpfen auf der Aleutenkette auf dem pazifischen Feuerrand
» Zodiacfahrten in nebelverhangenen Buchten mit Kolonien von Seelöwen
» Tundra-Spaziergänge zwischen Wildblumen und verlassenen Militärposten

» Alle Preise inklusive Charterflug von Petropawlowsk nach Tokio
» Teilnehmerzahl min. 60 - max. 126 Personen auf der MV Sylvia Earle

17 Tage
22.06. - 08.07.2022
ab ANC/bis NRT
ab € 10.646,- p.P.

MV Hondius - Spitzbergen & Franz Josef Land / Russische Arktis

Typical_view_of_Franz_Josef_Land_©_Oceanwide_Expeditions

Diese ehrgeizige Expedition in das 192-Insel-Archipel von Franz Josef Land bietet Ihnen die Möglichkeit, exotische arktische Wildtiere wie Eisbären, Grönlandwale und eine Auswahl an Robben- und Seevogelarten zu beobachten und gleichzeitig die Überreste historischer Expeditionen aus dem 19. Jahrhundert zu besichtigen.
Die russische Inselgruppe Franz Josef Land ist nicht nur einer der landschaftlich reizvollsten und wildreichsten Orte im Arktischen Ozean, sondern auch voller Expeditionsgeschichte.
Die 192 Inseln des Archipels sind größtenteils vergletschert, umfassen 16.134 Quadratkilometer und werden durch den Britischen Kanal, die Österreichische Straße und die Markham-Straße geteilt. Die größte Insel im Franz Josef Land ist Prince George Land.
Die norwegischen Robbenjäger Nils Fredrik Rønnbeck und Johan Petter Aidijärvi entdeckten diese Inseln erstmals 1865, aber erst bei der österreichisch-ungarischen Nordpol-Expedition von Julius von Payer und Karl Weyprecht 1873 wurde die erste gemeldete Sichtung von Franz Josef Land bestätigt. Die Inseln erhielten zu dieser Zeit ihren Namen nach dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I.
Das Franz-Josef-Land war Schauplatz zahlreicher Expeditionen, und der Besitz der Inseln wurde zeitweise angefochten, bis er schließlich in die russische Gerichtsbarkeit fiel. Die Inseln sind seit 1994 ein Naturschutzgebiet und wurden 2012 Teil des russischen Nationalparks. Es ist Jahre her, seit Oceanwide Expeditions diesen unglaublichen arktischen Archipel erkundet hat, und wir könnten nicht glücklicher sein, zurückzukehren.


Ihr Lotse zur Reise

» Kap Norwegen und Bell Island mit den Hütten von Nansen, Johansen und Smith
» Nagurskoye, Russlands nördlichste wissenschaftliche Forschungsstation
» Vergletscherte Arthur Insel und Rubini Rock mit säulenförmigen Basaltformationen
» Kap Flora und Camp Ziegler, Schauplätze vieler historischer Expeditionen
» 3% Frühbucherrabatt bis 1 Jahr vor Abreise
» Teilnehmerzahl auf der MV Hondius min. 90 Personen


12 Tage
12.08. - 23.08.2022
ab/bis Longyearbyen
ab € 6.050,- p.P.

Eiscamp Ostgrönland – Foto Workshop – Eisige Landschafen im Sermilik Eisfjord

Icefjord_Greenland_©_Sven_Gust_Northern_Explorers

Der Sermilik Eisfjord liegt an der zerklüfteten, wenig besuchten Küste Ostgrönlands und bietet atemberaubende Möglichkeiten zum Fotografieren. Wilde Fjorde voller Eisberge, kalbende Gletscher, spielende Robben oder Wale, die majestätisch durch die Fjorde ziehen – diese Region bietet Fotomotive im Überfluss.
Unser einsam gelegenes und gemütliches Eiscamp am Sermilik Eisfjord ist die Basis für die meisten Wanderungen und Bootsausflüge in die arktische Wildnis mit ihren gewaltigen Gletschern und glitzernden Eisbergen. Beim Aufenthalt in Tasiilaq, der „Hauptstadt Ostgrönlands“ und vor allem beim Besuch von kleinen Siedlungen wie Tinit (Tiniteqilaq) oder Kuummiut können wir auch das Leben und die Kultur der Inuit näher kennenlernen.
Diese Reise ist speziell für abenteuerlustige Natur- und Reisefotografen konzipiert, führt zu den wenig bekannten Naturwundern im Osten Grönlands und wird von Martin Zwick, einem professionellen Fotografen, geführt. Weitere Informationen finden Sie hier bei Martin Zwick.

Ihr Lotse zur Reise
» Inlandeis, Eisberge und Gletscher im Sermilik Eisfjord
» Knud Rasmussen und Karale Gletscher im Sermiliqaq Fjord
» Abgelegene Siedlungen Tinit (Tiniteqilaq) und Kuummiut
» Tasiilaq, die „Hauptstadt“ Ostgrönlands und Kulusuk
» Wanderungen und Bootsfahrten teilweise mit zusätzlichen lokalen Führern
» Sondertarife bei Kombination mit der Reise „Islands Westfjorde" im Sept. 2022
» Teilnehmerzahl min. 6 - max. 9 Personen

09.09. - 18.09.2022
10 Tage
ab/bis FRA
ab € 4.285,- p.P.

Grönland im Winter / Foto Workshop – Arktisches Leben in spektakulärer Landschaft

Groenland_Winter_Hunderennen_©_Martin_Zwick_Naturfoto

Diese Reise ist für Natur- und Reisefotografen konzipiert, die spektakuläre grönländische Landschaften und arktisches Leben im polaren Winter erleben und fotografieren wollen. Geografischer Schwerpunkt ist das mächtige zugefrorene Uummannaq-Fjordsystem jenseits des Polarkreises und das UNESCO Welterbe Ilulissat-Eisfjord. Mit Motorschlitten werden wir im Meereis der Fjorde eingefrorene, gewaltige Eisberge fotografieren und abgelegene Siedlungen besuchen. Hundeschlitten, grönländische Huskies und natürlich Nordlicht sind ein weiterer Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Reise.
Diese Reise hat trotz des Komforts der Unterkünfte Expeditionscharakter und die Tagesaktivitäten werden dem Wetter und der Eisqualität entsprechend angepasst. Martin Zwick, ein professioneller Naturfotograf, führt die gesamte Reise. In Uummannaq werden erfahrene einheimische Führer das Team erweitern und die Motorschlitten fahren. Das speziell auf den grönländischen Winter ausgerichtete Foto Workshop-Programm vermittelt in Theorie und Praxis wissenswertes auf vielen Gebieten der Fotografie.

Der Blog von Martin Zwick zur Winterreise bzw. zum Sommerworkshop 2018 ist online. Bitte beachten Sie auch die Galerie "Grönland in allen Jahreszeiten". Der beindruckende Blog von Martin Zwick zum Winter 2020 im Nordwesten Grönlands ist erschienen.

Ihr Lotse zur Reise
» Uummannaq-Fjordsystem
» UNESCO Welterbe Ilulisat-Eisfjord
» exklusiver Transport mit Motorschlitten
» eingefrorene Eisberge und abgelegene Siedlungen
» Schlittenhunde, Nordlicht und bereits 8h Tageslicht

» Teilnehmerzahl min. 5 - max. 8 Personen

ca. 05. - 18.03.2022
14 Tage
ab/bis FRA
ab 7.970,- p.P.

MS Norröna & MV Hondius - Nord-Ost-Island & Ost-Grönland

East_Greenland_Scoresby_Sund_Rode_Fjord_Icebergs_September_©_Alexey_German_Oceanwide_Expeditions

Erleben Sie zunächst den Nordatlantischen Ozean auf einer "Wikingerkreuzfahrt" mit MS Norröna. Nach einem Tag auf See erreichen Sie für einen kurzen Stopp Torshávn auf den Färöern, und schließlich am Folgetag Seydisfjördur in Island, von wo aus Sie auf einer 5-tägigen Tour mit dem PKW erst "Austurland", den Osten von Island, entdecken und dann auf der Ringstraße nach Akureyri fahren.

Auf der anschließenden Fahrt mit MV Hondius begeben Sie sich auf die Suche nach dem Nordlicht im Scoresby Sund! Auf der Ostgrönland-Scoresby Sund-Route überqueren Sie den Polarkreis in Gewässern, in denen mehrere Walarten heimisch sind. Auf der Expedition werden Sie riesige Eisberge sichten, wenn Sie in das größte und tiefste Fjordsystem der Welt reisen.

Auf dem Termin vom 12.09 - 20.09.2021 haben wir auf MV Hondius mindestens einen Spezialisten in unserem Team, der sein Expertenwissen über Vogelarten mit Ihnen teilt und Ihnen zur Verfügung steht beim Identifizieren der Vögel, Fotografieren an Deck und für weitere Informationen. Zusätzlich zu den Erklärungen in freier Natur konzentrieren wir uns auf die Arten und verwandte Informationen über Vögel in der Arktis in abendlichen Zusammenfassungen und Vorträgen an Bord.

Nach der Grönlandreise geht es in Island zurück über das Gebiet des Mývatn-See nach Seydisfjördur, von wo aus Sie wieder mit MS Norröna und einem kurzen Stopp auf den Färöer-Inseln zurück nach Dänemark übersetzen.


Ihr Lotse zur Reise

» Individuelle Sonderreise im Herbst nach Ost-Island und Ost-Grönland
» Vatnajökull, Getscherlagune Jökulsárlon, Egilsstadir und Myvatn
» Volquart-Boons-Küste und Scoresby Sund / Aurora Borealis
» Kurzer Abstecher auf die Färöer-Inseln
» Unterwegs per Schiff und PKW

» Teilnehmerzahl auf der Sonderreise min. 2 - auf der MV Hondius min. 90 Personen


22 Tage
4. - 25.09.2021

ab/bis Hirtshals
ab € 7.490,- p.P.

MV Greg Mortimer - West Grönland Explorer

west-greenland-explorer-nuuk_©_aurora_expeditions

Neben dem Ilulissat-Eisfjord, einem UNESCO-Weltkulturerbe, bietet West Grönland aufregende Zodiac-Kreuzfahrten entlang der eisgefüllten Fjorde, umfrangreiche fotografische Möglichkeiten und Treffen mit Einheimischen der Inuit, die in einigen der abgelegensten und schwierigsten Gegenden der Welt leben. Liebevoll als Eisfabrik des Nordens bekannt, sind die aus kalbenden Gletschern gebildeten Eisberge einige der größten der Welt.
Auf dieser Reise in eine der abgelegensten Regionen der Welt entdecken Sie die grönländische Hauptstadt Nuuk, eine arktische Metropole mit Kleinstadtcharakter. Hier können Sie die Mumien im Nationalmuseum bestaunen oder die Inuit-Kultur im Nuuk kennenlernen.
Diese Reise nach West Grönland startet im Mai, wenn Sie fast 24 Stunden Tageslicht erleben und die großartige Eischmelze beobachten können, bei der Flüsse sprudeln, das Meereis zerbricht und die Gletscher bei warmem Wetter kalben. Dies ist eine perfekte Zeit, um Wale zu beobachten und Vögel zu beobachten, während Eltern ihre Jungen füttern.

Ihr Lotse zur Reise
» Ilulissat-Eisfjord - UNESCO-Weltkulturerbe - mit einem der aktivsten Gletscher der Welt
» Zodiac-Kreuzfahrten, vielleicht Kajakfahren, oder auch Gletscherbeobachtung
    vom Hubschrauber aus (zusätzliche Kosten)
» Möglichkeiten zur Walbeobachtung von bis zu 15 Arten inkl. dem Grönländischen Glattwal

» Terminverlegung  auf Mai 2021
» Teilnehmerzahl min. 60 - max. 126 Personen auf der MV Greg Mortimer

11 Tage
15. - 25.05.2021
ab/bis GOH
ab € 6.400,- p.P.

MV Ocean Atlantic - Nordost-Grönland-Nationalpark

04-Muscox-Ymer-Island_©_Albatros_Expeditions

Entdecken Sie eines der schönsten, wildesten und unberührtesten Naturgebiete der Welt im riesigen Nordgrönland-Nationalpark. Auf dieser einzigartigen Albatros-Expeditionskreuzfahrt wagen wir uns weit weg von den üblichen Touristenrouten und besuchen Orte, an denen nur echte Expeditionisten und Wissenschaftler reisen. Hier erleben wir unberührte arktische Landschaften mit guten Chancen, Eisbären, Wale und Moschusochsen zu sehen.

Auf dem Weg von Reykjavík ist unser erster Anlaufpunkt die isolierte Inuit-Gemeinde Ittoqqortoormiit. Von hier aus navigieren wir in den überwältigenden Kong Oskar Fjord, der als Tor zum Nordgrönländischen Nationalpark dient, dem größten Naturschutzgebiet der Welt.

Wenn wir durch das geschützte Innere des Fjordsystems des Nationalparks navigieren, werden wir wahrscheinlich ein stabiles Septemberwetter mit klarem Himmel und Fernsicht genießen und auch die Aurora Borealis kann - mit etwas Glück - nachts gesehen werden. Wir landen an jahrhundertealten Jagdstationen in atemberaubenden Landschaften, während unser Schiff nördlich um die Ella- und Ymer-Inseln in den Kejser Franz Joseph Fjord fährt. Auf der Reise in Richtung Süden streben wir die dramatische Küste von Blosseville an und planen Landungen in der Nähe des großen Fjords von Kangerlussuaq.

Ihr Lotse zur Reise
» Kong Oskar Fjord und Kaiser Franz Joseph Fjord
» Eisbären, Wale und Moschusochsen im Nordgrönland-Nationalpark
» Ittoqqortoormiit, Blosseville-Küste und Kangerlussuaq
» Spezielle Frühbucherrabatte bei Buchung bis 28.05.2021
» Sondertarife bei Kombination mit der Reise „Islands Westfjorde" im Sept. 2022 *

» Teilnehmerzahl MV Ocean Atlantic min. 90 / max. 199 Personen


10 Tage
ab / bis REY
z.B. in Bullauge Doppelkabine
ab € 4.435,- p.P.

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Aktuelle telefonische Bürozeiten:
Mo, Di, Do & Fr von 9-11 & 15-17 Uhr
Mi & Sa geschlossen
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web https://antarktiskreuzfahrten.net

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.