MV Ortelius - Antarktische Odyssee

Rosseisschelf_©_Delphine_Aures_OCN

Eine echte Entdeckungsreise von Ushuaia zur südlichen Antarktischen Halbinsel und nur selten besuchten Vulkaninsel Peter I, dann entlang des äußeren Rands des Packeises in der Amundsen See und schließlich in die Ross See. Hier besichtigen wir die Hütten der britischen Entdecker Ernest Shackleton und Robert Falcon Scott (jeweils wetter- bzw. eisabhängig). Über Balleny und Macquarie Island erreichen wir Invercargill in Neuseeland – Willkommen an Bord unserer Antarktis-Odyssee - eine neue Broschüre finden Sie hier!
VORSCHAU 2020: Neue Termine sind geplant vom 13.01.20 - 15.02.20 und 16.02.20 - 18.03.2020. Buchen Sie schon jetzt Ihre Wunschkabine zum Frühbucherpreis!

Ihr Lotse zur Reise
» Anlandungen auf den Pleneau, Petermann und Peter I Inseln
» Kreuzen durch Bellingshausensee, Amundsensee und Ross-See
» Helikopter an Bord: Ross Eisschelf & Dry Valleys - VIDEO -
» Route entweder ab Ushuaia / bis Invergargill oder umgekehrt
» Teilnehmerzahl auf der MV Ortelius min. 60 - max. 120 Personen


33 Tage
ab/bis USH/ Bluff (NZ)
ab € 22.500,- p.P.

Reiseverlauf / Vorschau 2020 - vorläufiger Verlauf

1. Tag - Ushuaia: Am Nachmittag begeben wir uns in Ushuaia, Feuerland, Argentinien, der südlichsten Stadt der Welt, an Bord. Wir fahren durch den Beagle-Kanal und weiter in Richtung des großen Abenteuers. (A)

2.- 3. Tag - Auf See: Zunächst sind wir auf See mit Kurs auf die Antarktische Halbinsel. Auf der Überfahrt kommen besonders Vogelbeobachter auf ihre Kosten. Wander-, Schwarzbrauenalbatros, sowie verschiedene Sturmschwalben und Kapsturmvögel gehören zu unseren ständigen Begleitern. (F M A)

4. Tag - Antarktische Halbinsel: Wir erreichen die Antarktische Halbinsel und segeln in den frühen Morgenstunden durch den spektakulären Lemaire-Kanal und landen auf Pleneau Island, wo See-Elefanten am Strand dösen. Dazu sind Gentoo Pinguine, Kelpmöwen- und Süd-Polar Raubmöwen (South Polar Skuas) zu entdecken. Die Pleneau Insel wurde zuerst von der Französischen Antarktis-Expedition von 1903-05 von Jean-Baptiste Charcot kartiert und nach dem Expeditionsfotograf Paul Pleneau benannt. Dann besuchen wir noch Petermann Island mit Kolonien von Adelie-und Eselspinguinen sowie Kormoranen (Blue-eyed Shags). Die Petermann Insel wurde nach dem deutschen Geographen August Petermann benannt. (F M A)

5. Tag - Über den Polarkreis: Südwärts durch die Penola Strait überqueren wir den Polarkreis und kommen zu dem Fisch Inseln. Die kleinen Inseln östlich von Flouder Insel nennt man die Minnows, hier und auf Detaille Island sind Adeliepinguine und Blue-eyed Shags zu beobachten. (F M A)

6.- 7. Tag - Bellingshausensee: Die MV Ortelius kreuzt durch das Treibeis in der Bellingshausensee. (F M A)

8. Tag - Peter I Insel: Wir landen auf der Peter I Insel oder auf norwegisch Peter I Oy, einer unbewohnten Vulkaninsel in der Bellingshausensee. Es wurde von Fabian von Bellinghausen im Jahre 1821 entdeckt und wird sporadisch von Fahrgastschiffen besucht. Bei früheren Landungen wurden Gruppen von See-Elefanten gesichtet, dazu Eissturmvögel und Kapsturmvögel. (F M A)

9.- 14. Tag - Amundsensee: In diesen Tagen kreuzen wir durch die Amundsensee und segeln entlang und je nach Eis-Bedingungen durch den äußeren Rand des Packeises in Richtung des Antarktischen Kontinents.

Sichtungen von einzelnen versprengten Kaiserpinguinen, Gruppen von Robben auf Eisschollen, und auch von Orca und Minke Walen sind möglich. Wenn die Eisbedeckung es ermöglicht, werden wir versuchen, auf Shephard Island im Marie-Byrd-Land zu landen. Hier gehen Sie bei einer großen Zügelpinguin-Kolonie an Land. (F M A)

15.- 16. Tag - Ross-Schelfeis: Wir nähern uns dem Ross-Schelfeis, einer schwimmenden Masse von Land-Eis, mit einer Front von ca. 30 Metern Höhe. Eine Helikopter-Landung auf dem Eisschelft ist vorgesehen, wenn das wetter es zulässt. In der Bay of Whales an der östlichen Seite der Eiskante nahe von Roosevelt Island haben wir vielleicht die Chance, auch das Schelfeis zu betreten. Entlang der Eiskante geht es weiter nach Westen. (F M A)

17.- 21. Tag - Ross-See: In der Ross-See besuchen wir Ross Island, dessen Landschaftsbild vom Mount Erebus, Mount Terror und Mount Vogel dominiert wird. Hier sind viele der Plätze zu finden, die eine so wichtige Rolle in den dramatischen britischen Expeditionen des vergangenen Jahrhunderts gespielt haben, wie z.B. Cape Royds mit der Hütte von Ernest Shackleton. Wenn die Eisbedingungen günstig sind, werden wir auch Cape Evans mit der Hütte von Robert Falcon Scott, von wo Scott und seine Männer sich gen Südpol aufmachten. Weiterhin werden wir versuchen die US-Station McMurdo und Scott Base (Neuseeland) zu besuchen. Falls Eis- und Wetterbedingungen gut sind, werden wir die Helikopter für die Anlandungen nutzen. Von Castle Rock werden wir einen tollen Blick über das Ross-Schelfeis zum Südpol haben und als kleinen virtuellen Ausflug auf unseren Nachbarplaneten, ins Taylor Valley blicken, einem der Dry Valleys, wo auf unserem Planeten die Bedingungen denen auf dem Mars am nächsten sind. Auch für die Dry Valleys wollen wir nach Möglichkeit die Helikopter einsetzen. (F M A)

22.- 23. Tag - Gen Norden: Wir segeln nun nach Norden entlang der östlichen Westküste der Ross Sea, passieren die Drygalski Eiszunge, die italienische Station in Terra Nova Bay und später dann Kap Hallet. (F M A)

24. Tag - Cape Adare: Cape Adare ist der Ort, wo Menschen zum ersten Mal auf dem antarktischen Kontinent überwintert haben. Die Hütte, wo der Norweger Borchgrevink im Jahr 1899 war, wird durch die wohl größte Kolonie von Adelie-Pinguinen der Welt umgeben. (F M A)

25. Tag - Auf See: Es geht weiter durch die Sub-Antarktis in Richtung Neuseeland. (F M A)

26. Tag - Balleny Islands: Wir kreuzen entlang der Balleny Islands, die im Jahre 1839 durch den britischen Kapitän John Balleny entdeckt wurden. (F M A)

27.- 28. Tag - Auf See: Unsere vorletzte Etappe auf dem Meer. (F M A)

29. Tag - Campbell Island: 
Campbell Island ist eine sub-antarktische Insel und ein Unesco-Weltkulturerbe, mit einer üppigen und blühenden Vegetation. Die Fauna auf Campbell Island ist fantastisch mit einer großen und leicht zugänglichen Kolonie von Südlichen Königs-Albatrossen auf der Hauptinsel. Auch drei Pinguin-Arten, Eastern Rockhopper, Aufrecht-Crested und Yellow-Eyed Penguins brüten hier. Im 18. Jahrhundert wurden sie fast bis zum Aussterben gejagt, aber die Bestände von Elephant SealsRobben und Seelöwen haben sich erholt (F M A)

30.- 31. Tag - Auf See: Das Ende der Reise ist in Sicht, Zeit um die letzten Fotos zu ordnen, Adressen zu tauschen und Koffer zu packen. (F M A)

32. Tag - Invercargill: Wir kommen in Bluff (Neuseeland) an, wo die Reise endet. (F)

# Reiseverlauf vom 16.02.-18.03.2020: Für die Route Bluff - Ushuaia ist der Verlauf umgekehrt.

Bitte beachten Sie - Helicopter Flüge / Transfers: Potenzielle Orte für Hubschrauber-Transfers sind Peter I Island, Ross-Schelfeises, die Dry Valleys, Mc Murdo Station, Cape Evans (Scott Hütte) und Cape Royds (Shackleton Hütte). In der Theorie planen wir fünf Hubschrauber basierte Landungen, aber eine bestimmte Menge an Zeit mit dem Hubschrauber kann nicht vorhergesagt werden. Der Einsatz von Hubschraubern ist ein großer Vorteil und kann uns in unserem Ziel unterstützen, bestimmte Landeplätze, die sonst fast unzugänglich wären, erreichen. Aber diese Reise ist eine wahre Expedition und die Bedingungen können sich schnell ändern. Sicherheit ist unser größtes Anliegen und es können diesbezüglich keine Kompromisse gemacht werden. Es können daher keine Garantien gegeben werden für eine bestimmte Flugzeit und / oder Anlandungen mit den Hubschraubern und keinerlei Ansprüche diesbezüglich werden akzeptiert.

Weddell_sea_Ross_sea_©_Henry_Malkiewicz_OCN MV_Ortelius_©_Oceanwide_Expeditions Rossmeer_Adelie_©_Fred_van_Olphen-OCN


Vorschautermine & Preise pro Person 2020
13.01.- 15.02.2020, 16.02.- 18.03.2020
in 4-Bettkabine Bullauge € 22.500,-
in 3-Bettkabine Bullauge € 24.500,-
in 2-Bettkabine Bullauge € 28.500,-
in 2-Bettkabine Fenster  € 29.500,-
in 2-Bettkabine "Deluxe" € 30.900,-
in 2-Bettkabine Superior € 32.500,-

5% Frühbucherrabatt
bis 31.03.2018

Vorschau komplette Preisliste 2019-2020 (.pdf)

Leistungen

♦ Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinen-Kategorie wie ausgeschrieben
♦ Vollpension an Bord, Kaffee und Tee
♦ Erfahrene englischsprachige Expeditions- und Reiseleitung
♦ Populärwissenschaftliche Vorträge an Bord (vorwiegend in englischer Sprache)
♦ Geführte Landausflüge (Wanderungen, Tierbeobachtungen und Zodiacfahrten sowie Helikopterflüge) sind im Reisepreis inkludiert. Das Programm ist vielfältig und wird allen Passagieren angeboten.
♦ Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm, AECO Gebühren und staatlichen Steuern
♦ Gummistiefel leihweise
♦ Reiseliteratur

Nicht enthalten

♦ Alle internationalen und nationalen Flüge
Flughafen- sowie Ausreisegebühren und -steuern
♦ Getränke & weitere bzw. nicht angegebene Verpflegung

♦ Pers. Ausgaben & Trinkgelder
♦ Fakultative/optionale Ausflüge
♦ Gebühren für Visa / Touristenkarte

Preis- & Programmhinweise
♦ Kerosinzuschläge vorbehalten
♦ An Bord der Plancius und Ortelius dürfen alle Passagiere wandertaugliche Gummistiefel mit Profilsohle kostenfrei benutzen. Die Schuhgrößen müssen der Reservierungsabteilung mindestens 8 Wochen vor Abreise mitgeteilt werden
♦ Reiseverlauf: Alle veröffentlichten Reiserouten gelten zur allgemeinen und groben Orientierung. Die Programme variieren je nach den örtlichen Eis- und Wetterbedingungen sowie den Ad-hoc-Entscheidungen der Expeditionsleiter um Gelegenheiten zu ergreifen, Tiere zu beobachten. Flexibilität steht bei Expeditionskreuzfahrten an erster Stelle. Anlandungen sind abhängig vom Wetter, Verfügbarkeit von Anlandeplätzen und Umweltschutzauflagen (IAATO). Fahrpläne und Anlandeplätze werden ca. 5 Monate vor dem Beginn der Saison geplant und im IAATO System offiziell eingebucht. Der endgültige Fahrplan wird vom Expeditionsleiter an Bord bestimmt. Nicht zuletzt ist die Umsetzung des Fahrplans abhängig von der Tüchtigkeit des Schiffes und dem Ermessen des Kapitäns. Aufgrund der hohen Treibstoffpreise, behält sich Oceanwide Expeditions das Recht vor, die Geschwindigkeit der Schiffe zu reduzieren (z.B. Fahrt mit einer Antriebswelle). Der Gesamtcharakter der Reise und Sicherheit von Schiff, Personal und Passagieren wird dadurch nicht beeinträchtigt
♦ Reservierung und Zahlungen: Für die Reservierung ist eine Anzahlung von 20% des Kreuzfahrtpreises pro Person erforderlich. Die Restzahlung hat 60 Tage vor Abfahrt zu erfolgen
♦ Stornierung: Stornierungen müssen in schriftlicher Form vorgelegt werden. Wird die Stornierung bis 90 Tage vor der Abfahrt vorgenommen, fallen Stornogebühren von 20% an, ab dem 89. Tag bis zum 60. Tag vor der Abfahrt fallen Stornogebühren von 50% an.


Wird später storniert (59 Tage vor Abfahrt bis hin zur Abfahrt selbst), kann keine Rückzahlung erfolgen. Sollte die Stornierung in diesem Zeitraum erfolgen und eine volle Zahlung noch nicht stattgefunden haben, so wird diese unmittelbar fällig.

♦ Ausführliche Informationen finden Sie in den Download-Infos bzw. Detailprogrammen
♦ min. 70 - max. 116 Teilnehmer (Plancius) bzw.
♦ min. 70 - max. 116 Teilnehmer (Ortelius)

Abkürzungen
# = umgekehrter Verlauf ab Invercargill / an Ushuaia
♦ "C" für Camping: minimum 8, maximum 30 Camper. Aufpreis 150 € pro Person und Nacht. Camping ist kostenfrei bei "Basecamp (X)" Reisen
♦ "B" für Bilingual / Zweisprachig: Englisch ist die Bordsprache. Deutschsprachiges Expeditionspersonal wird bei den Reisen (englisch-deutsch) an Bord zur Verfügung stehen. Begrüßungs-, und Sicherheitsinformationen, Lautsprecheransagen, tägliche Vorankündigungen und Informationsbriefings werden zweisprachig durchgeführt (englisch und deutsch). Englische und deutsche Erklärungen variieren gegebenenfalls. Simultane Übersetzungen werden vermieden, aber eine Zusammenfassung am Ende der Vorlesung gewährleistet
♦ "H" für Hiking / Wandern: Auf ausgeschrieben Wanderterminen wird das sonst übliche Wanderprogramm weiter ausgedehnt
♦ "K" für Kajakfahren: minimum 4, maximum 14 Fahrer. Aufpreis 375 € pro Person. In der Regel bieten wir min. 4 Kajakausflüge an. Vorkenntnisse und eine gute physische Kondition sind Voraussetzung zur Teilnahme. Kayaking ist kostenfrei bei "Basecamp (X)" Reisen
♦ "S" für Schneeschuhwandern / Wandern: Während einiger Reisen bieten wir Wanderungen mit Schneeschuhen an, dieses ist einfach und bedarf keiner technischen Kenntnisse
♦ "T" für Trekking: Trekking for Skifahrer, minimum 6, maximum 12 Personen. Aufpreis 4.500 € pro Person
♦ "P" für Photo / Fotoworkshop: Bei einigen Terminen und „Basecamp" Reisen bieten wir Fotoworkshops für Anfänger und fortgeschrittene Fotografen an, die von einem Experten an Bord angeleitet und betreut werden. Vorerfahrung ist nicht erforderlich
♦ "D" für Diving / Tauchen: minimum 8, maximum 24 Taucher. Aufpreis 425 € pro Person. Taucher müssen erfahren sein und Vorkenntnisse im Tauchen mit Trockenanzügen in kalten Gewässen haben. Wir hoffen auf mindestens 1-2 Tauchgänge pro Tag, parallel zu allen anderen Programmpunkten während der Vormittage und Nachmittage
♦ "M" für Bergsteigen / Mountaineering. Dieses ist kostenfrei bei "Basecamp (X)" Reisen
♦ "X" für BASECAMP mit C,H,K,M,P


Hinweise zum Reiseziel
Antarktische Halbinsel: Der Süd-Hochsommer von Dez. bis Jan./Febr. ist die beste Zeit für einen Besuch. Es gibt fast 24-stündiges Tageslicht und die ersten Pinguinküken schlüpfen pünktlich zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel. Im Nov. sind noch viele Gebiete mit Schnee und Eis bedeckt, im März sind Anlandungen durch die geringere Eisbedeckung auch weiter südlich oder sogar eine Überquerung des Polarkreises möglich. Auch Walbeobachtungen sind dann in der Regel besser möglich


Überquerung der Datumsgrenze
Sowohl OTL27 und OTL28 haben eine Gesamtdauer von 32 Nächten / 33 Tagen. Betrachtet man jedoch die Start-und Enddaten der Reisen, scheint es, dass OTL27 eine Dauer von 34 Nächten und OTL28 von 32 Nächten hat. Dies wird durch die Tatsache, dass wir die "date line" bei 180 Grad westlicher Länge überqueren, erklärt. In jedem Fall ist die Dauer der Reise 32 Nächte / 33 Tage für beide Fahrten.

OTL26__OTL27_Ross_Sea_Odyssey_2013-2014_OCN


Dokumente

Reiseprogramm (.pdf)
Komplette Preisliste 2017-2018 (.pdf)
Komplette Preisliste 2018-2019 (.pdf)
Antarktisinfos (.pdf)
Schiffinfos MV Plancius (.pdf)
Schiffinfos MV Ortelius (.pdf)
Anmeldeformular (.pdf)
Reisebedingungen der Reederei (.pdf)
Reisebedingungen des Veranstalters (.pdf)

Einreise & Gesundheit
♦ Zur Einreise benötigen Reisende deutscher Staatsangehörigkeit z.Zt. den Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss. Bei Flügen über die USA ist ein maschinenlesbarer Reisepass und eine ESTA-Registrierung erforderlich
♦ Es sind z.Zt. keine Impfungen vorgeschrieben, bitte wenden Sie sich für weitere Auskünfte an ein örtliches Tropeninstitut

Allgemeine Hinweise

♦ Höhe der Anzahlung: 10% des Reisepreises, Restzahlung bitte 30 Tage vor Reisebeginn. Bei Kreuzfahrten gelten ggf. besondere Zahlungs- und Stornobedingungen, die Sie unter den obigen Programmhinweisen und/oder den Dokumenten zum Download finden. Wir bitten um Beachtung
♦ Sofern bei den Reisen eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich
♦ Die Reisepreiszahlung ist durch eine Insolvenzversicherung abgesichert
♦ Die Durchführung der Reise erfolgt durch den Veranstalter Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen jedoch ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten
© Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock 2017

Kontakt & Buchen

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Tel. +49 - 40 - 57 12 96 51
Fax +49 - 40 - 57 12 96 49
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.antarktis-expedition.info

logo

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web www.antarktis-expedition.info

Ihr Lotse auf den Reisewelten der Meere

Back to top