MV Ortelius - Antarktische Odyssee

Rosseisschelf_©_Delphine_Aures_OCN

Segeln Sie in die südlichen Teile der Antarktischen Halbinsel, Peter I Island, Bellingshausen und Amundsen See und ins Rossmeer. Besuchen Sie das Ross Eisshelf, Dry Valleys, McMurdo Station, Macquarie Island, Campbell Island und die historischen Hütten von Scott und Shackleton.

Die hier beschriebenen Tagesprogramme dienen nur zu Ihrer groben Orientierung. Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse beträchtlich variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können. Flexibilität ist von größter Bedeutung auf unseren Schiffsreisen mit Expeditionscharakter. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der m/v Ortelius ist 10,5 Knoten. Hubschrauber Transfers: Während dieser Reisen bringen wir unsere Passagiere mit Zodiacs an Land. Wir betreiben unsere beiden Hubschrauber auch dort, wo Zodiacs nicht eingesetzt werden können. Mögliche Bereiche für Helikopter-Transfer sind Cape Evans (die Lage von Scotts Hütte), Cape Royds (die Lage von Shackletons Hütte), den Ross-Schelfeis, Peter I Island, und die Dry Valleys. Unser Plan ist, fünf Helikopterlandungen zu machen, obwohl eine bestimmte Helikopterflugzeit nicht im Voraus garantiert werden kann. Hubschrauber liefern uns einen großen Vorteil beim Erreichen bestimmter Plätze, die sonst fast nicht zugänglich sind, aber das ist eine wahre Entdeckungsreise in die abgelegensten Gebiet der Welt: Wetter, Eis und andere Kräfte der Natur werden die endgültige Route diktieren. Die Bedingungen können sich schnell ändern und den Hubschrauberbetrieb beeinträchtigen. Bitte verstehe und akzeptiere dies. Sicherheit ist unser größtes Anliegen, und es können keine Kompromisse gemacht werden. Das Schiff ist mit zwei Hubschraubern ausgerüstet. Wenn ein Hubschrauber aus irgendeinem Grund nicht fliegen kann, wird der Hubschrauberbetrieb eingestellt oder abgebrochen. Ein Helikopter muss immer von einem zweiten funktionierenden Helikopter unterstützt werden. Es können keine Garantien gegeben werden, und in keinem Fall werden Ansprüche akzeptiert. Besonderer Hinweis: Überschreiten der internationalen Datumsgrenze Je nachdem, in welche Richtung man über die Internationale Datumsgrenze fährt, ist ein Tag verloren oder gewonnen. (Nach Westen kommt ein Tag hinzu, nach Osten geht ein Tag verloren.) Bitte beachten Sie dies bei der Berechnung Ihrer tatsächlichen Reisezeit. Die in der Reiseroute aufgeführten Tage geben die tatsächlich zurückgelegte Zeit wieder.

LAST-MINUTE-Ermäßigung in 4- & 2-Bettkabine Bullauge im Jan./Febr. 2020!

Neue Termine sind geplant vom 13.01.20 - 15.02.21 und 16.02.20 - 19.03.2021. Buchen Sie schon jetzt Ihre Wunschkabine zum Frühbucherpreis!

Ihr Lotse zur Reise
» Anlandungen auf den Pleneau, Petermann und Peter I Inseln
» Kreuzen durch Bellingshausensee, Amundsensee und Ross-See
» Helikopter an Bord: Ross Eisschelf & Dry Valleys - VIDEO -
» Route entweder ab Ushuaia / bis Invergargill oder umgekehrt
» Teilnehmerzahl auf der MV Ortelius min. 60 - max. 120 Personen


33 Tage
ab/bis USH/ Bluff (NZ)
ab € 18.000,- p.P.

MV Spirit of Enderby - Ins Rossmeer auf den Spuren von Scott & Shackleton

Rossmeer_©_TBickford_Heritage-Expeditions

Die Rossmeer-Region der Antarktis ist eine der entlegensten Orte und wohl einer der faszinierendsten auf dem Planeten Erde. Aufgrund des nahezu undurchdringlichen Packeises ist die Erreichbarkeit auf nur zwei kurze Monate im Südsommer beschränkt, und so konnten bisher nur wenige Menschen dieses geheimnisvolle Gebiet besucht, entweder auf Forschungsschiffen oder speziellen Expeditionskreuzfahrtschiffen.
Auf Kurs! Inselreisen bietet in Zusammenarbeit mit Heritage Expeditions mehrere solcher Reisen auf einem voll ausgestatteten und für Fahrten im Eis rumpfverstärkten Schiff an. Die Besatzung besteht aus einigen der erfahrensten Offiziere der Welt und wird ergänzt durch ein leidenschaftlichstes und sachkundiges Expeditionsteam. Diese Reisen sind einzigartige Gelegenheiten, die Natur in einer ganz ungewöhnlichen Region zu erleben.
Das Rossmeer verdankt seinen Namen Sir James Clark Ross, der in den Jahren 1841-43 im Auftrag der britischen Royal Geographical Society das Gebiet befuhr. Die herausragende Leistung dieser mehrjährigen Forschungs- und Entdeckungsreise bestand darin, dass es der Ross-Expedition gelang, mit ihren Segelschiffen den Packeisgürtel des südlichen Polarmeeres zu durchbrechen. Neben dem Rossmeer und Cape Adare - der Ort, wo Menschen zum ersten Mal auf dem antarktischen Kontinent überwintert haben - umfasst die Reise die wenig bekannte subantarktischen Inseln von Neuseeland bzw. Australien: Auckland Islands, Macquarie-Island und Campbell-Islands.

Ihr Lotse zur Reise

» Rossmeer, -Schelfeis und Cape Adare sowie McMurdo
» Große Kolonien von Albatrossen und Pinguinen
» Auckland Islands, Macquarie-Island und Campbell-Islands
» Auf den Spuren von Ross, Shackleton und Scott
» Teilnehmerzahl auf der MV Spirit of Enderby min. 35 - max. 54 Personen



30 Tage
ab/bis Bluff (NZ)
ab € 20.740,- p.P.

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web www.antarktis-expedition.info

Ihr Lotse auf den Reisewelten der Meere

Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.